Winterberger Steig I

Länge: 12,5 km
Gehzeit: 2:50 Std.
Schwierigkeit: leicht

Der Winterberger Steig gehört zu den sogenannten Goldenen Steigen, Jahrhunderte alte Handelswege
im Bayerischen und Böhmischen Wald. Der Winterberger Steig verläuft von Bruckmühle bei Röhrnbach über Freyung und Philippsreut zur Landesgrenze. In Tschechien geht es mit einer gelben Markierung weiter bis nach Winterberg. In Deutschland dagegen ist der Wanderweg mit einem Säumersymbol (gelbes Schild - schwarzer Säumer mit Pferd) markiert. Ausgangspunkt der Wanderung entlang dieses Handelsweges ist die Bruckmühle bei Röhrnbach.
Durch das Osterbachtal führt der Weg zunächst in nördlicher Richtung in den Markt Röhrnbach.
Links folgt man einer Straße hinauf nach Oberndorf, einem alten Säumerdorf. Richtung Norden geht es dann
weiter bis nach Kumreut. Nach ca. einem Kilometer zweigt rechts ein Forstweg ab. Über die Dörfer Marchzipf, Falkenbach und Ort gelangt man auf kleinen Landstraßen nach Freyung. In Freyung endet die Wanderung an der Touristinformation.
Wer weiter entlang des Goldenen Steiges wandern möchte, kann im Anschluss an diese Tour, noch die Wanderung
 von Freyung über Kuschwarda und Kubohütten (Kubova Hut) bis nach Winterberg (Vimperk) unternehmen
(Winterberger Steig II und III).

Urlaub nahe

Für Ihren Urlaub nahe haben wir ein paar Angebote für Sie zusammen gestellt: Urlaub nahe

Weitere Freizeittipps für Urlaub in
Routenplanung vom Landhotel Haus Waldeck GbR nach:
Winterberger Steig I