Rund um den Hund: Allgemeines über den Hund

Mehrhundehaltung

Mehrhundehaltung

Der Mensch spielt innerhalb der hündischen Gemeinschaft eine zentrale Rolle. Er ist nicht nur Sozialpartner, sondern auch für die Erziehung und Regulierung der Hundegruppe zuständig.

Mehrere Hunde zu halten bedeutet, Verantwortung zu tragen, Streitigkeiten zu regulieren und jedes Tier individuell zu fördern. Der Zeitaufwand bei der Haltung von mehreren Hunden ist nicht zu unterschätzen. Die Hunde sollten einzeln trainiert werden.

Auch wenn der Spaziergang mit mehreren Hunden nicht mehr Zeit in Anspruch nimmt, sollten doch alle Hunde kontrollierbar sein. Mehrere Hunde bilden oft fähige Jagdteams. Entgegenkommende Hunde werden daher oft Mobbingopfer. Über eins sollten sich Besitzer von mehreren Hunden im Klaren sein: Habe ich ein Problem mit nur einem Hund, so verstärken sich die Probleme bei der Haltung von mehreren Hunden.

Weitere Themen zu Allgemeines über den Hund:
http://www.haus-waldeck-koch.de/allgemeines-ueber-den-hund.html